Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen

Die AGB werden mit der Anmeldung und automatisch mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert. 

 

1. Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet in Unterrichtseinheiten zu je 60 bzw. 75 min statt. An gesetzlichen Feiertagen, über Ostern und eine Woche im Jahr bleibt die flow Yogaschule Quickbornin der Regel geschlossen. Sonstige unterrichtsfreie Zeiten werden rechtzeitig bekanntgegeben. Die flow Yogaschule Quickbornbemüht sich, im Krankheitsfall oder bei anderweitigen Verhinderungen von Lehrern, eine Vertretung für das jeweilige Unterrichtsangebot zu organisieren. Falls dies einmal nicht gelingt, kann Unterricht ausfallen. Die ausgefallenen Stunden können zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

 

2. Teilnahme

Die Anmeldung ist mit Abgabe des unterschriebenen Teilnahmevertrages gültig. Sollte der Teilnehmer an einer Yogastunde aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen können, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühr, es kann jedoch ein Ausweichtermin besucht werden, sofern die Kapazität es ermöglicht. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Plätze zum Üben der Reihenfolge des Buchens über das Buchungssystem bzw. des Eintreffens nach vergeben. Im Falle der Überbelegung kann auf andere Yogastunden verwiesen werden. Versäumte Termine des Teilnehmers schuldet die flow Yogaschule Quickborndem Teilnehmer nach Vertragsende nicht.

 

3. Vertragsmodelle/Preise

Monatspass/Monatspass unlimited (Jahresvertrag):

Diese Verträge sind in der Erstlaufzeit für 12 Monate gültig. Mit fristgemäßer Zahlung des Mitgliedsbeitrages per Dauerauftrag, erwirbt der Teilnehmer das Recht zur Nutzung der in der Anmeldung definierten Leistung. Der Teilnehmer ist berechtigt, die angebotenen offenen Kurse zu besuchen. Ist der Kursraum bereits mit der maximal möglichen Teilnehmerzahl gefüllt und keine Teilnahme mehr möglich, hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung eines Teils oder des gesamten Mitgliedsbeitrages.

 

10er Abos:

Diese haben die in der Preisliste (vgl. Homepage) ausgewiesene Gültigkeit ab Kaufdatum (zB 10x Yoga in 13 Wochen). Sie berechtigen zur ausschließlichen Nutzung der vorher definierten Leistung innerhalb der festgelegten Laufzeit. Nicht genutzte Einheiten verfallen nach der festgelegten Laufzeit und können nicht ausbezahlt werden.

 

Feste Kurse:

Die Anmeldung zu einem festen Kurs muss durch den Teilnehmer schriftlich bzw. durch Buchung über das Buchungssystem erfolgen. Nachfolgend erhält der Teilnehmer eieine Anmeldebestätigung (Buchungsbestätigung). Erst mit Eingang der Bestätigung beim Teilnehmer wird der Vertrag wirksam. Nimmt der Teilnehmer an einem Kurs teil, ohne dass diesem zuvor die Rechnung/Bestätigung zugegangen ist, gilt der Vertrag mit Teilnahmebeginn als wirksam geschlossen. Bei Kursen mit festen Terminen (z.B. Yoga für Schwangere oder Kinderyoga) berechtigt der Kauf des Kurspaketes zum Besuch aller angegebenen Termine des jeweiligen Kurses. Nicht in Anspruch genommene Termine können nicht nachgeholt werden. Ein Kurs findet dann statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl lt. Kursausschreibung erreicht wird.

 

4. Stornierung-Rücktrittsrecht

Feste Kurse:

Nach Zugang der Bestätigung hat der Teilnehmer ab Anmeldung ein generelles Rücktrittsrecht von 14 Tagen. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Eine Stornierung kann nur schriftlich durch den Teilnehmer erfolgen. Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Rücktritts-/Stornierungserklärung bei der flow Yogaschule Quickborn. Erfolgt die Stornierung bis 7 Tage vor Kursbeginn, so hat der Teilnehmer eine Stornogebühr von 40% pro gebuchtem Kurs zu entrichten, bei 7 Tage bis 1 Tag vor Kursbeginn 80% des Gesamtrechnungsbetrages, bei Stornierung nach dem 1.Tag des Kursbeginns den vollen Gesamtrechnungsbetrag.Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass der flow Yogaschule Quickbornein geringerer Schaden entstanden ist. Die flow Yogaschule Quickbornselbst ist berechtigt, aus wichtigem Grund den Vertrag mit einer Frist von 14 Tagen zu beenden, wobei der Teilnehmer dann keinen finanziellen Nachteil erfahren darf. 

Offene Kurse/Klassen 

Abweichend geregelt sind die Stornierungsbedingungen für Yoga-Klassen aus dem offenen Kursprogramm, für die sich der Teilnehmer im Voraus (also nicht direkt vor Kursbeginn im Studio), sondern von zu Hause oder von Unterwegs aus, anmeldet. Eine Absage bis 6h vor Kursbeginn gilt als Frühabsage und ist kostenlos. Eine spätere Absage oder Nicht-Erscheinen gilt als Spätabsage und wird bei Abo-Inhabern mit einer Abo-Einheit und für Mitglieder mit einem Besuch berechnet. Mit Online-Buchung eines Offenen Kurses erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden.

Personal Training:

Bei Einzelvereinbarung von Terminen bei Personal Trainings ist eine Absage mindestens 12 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin erforderlich. Erfolgt die Absage später, wird die Einheit berechnet oder ggf. von einer vereinbarten Mehrfachkarte abgezogen.

 

5. KündigungMonatspass:

Jede Kündigung bedarf der Schriftform. Für die Rechtzeitigkeit gilt der Eingang der Kündigung bei der flow Yogaschule Quickborn. Monatspässe enden, wenn sie 4 Wochen vor Vertragsende schriftlich gekündigt werden. Sie verlängern sich nach Ablauf der Erstlaufzeit auf unbestimmte Zeit und können mit einer Frist von 3 Monaten zum Quartalsende gekündigt werden.

 

6. Erkrankungen und gesundheitliche Beeinträchtigungen

Der Teilnehmer hat bei ihm bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen bzw. Erkrankungen oder eine bestehende Schwangerschaft mit der Anmeldung bekannt zu geben. Im Kurs erfolgen dann Hinweise bei den entsprechenden Übungen, ob die Übung überhaupt oder nur in Abwandlung erfolgen darf. Diese Hinweise sind für den Teilnehmer verbindlich. Bei ernsthaften Erkrankungen ist die Teilnahme grundsätzlich nur nach ausdrücklicher Genehmigung des behandelnden Arztes möglich. Die flow Yogaschule Quickbornentscheidet letztendlich über die Teilnahme. 

 

7. Haftungsausschluss

Für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen des Teilnehmers, insbesondere von Kleidung, Wertgegenständen und Geld wird die Haftung für den Fall einfacher Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Es wird daher empfohlen, keine Wertgegenstände zum Unterricht mitzubringen. Die flow Yogaschule Quickbornhaftet nicht für vom Teilnehmer ausschließlich selbst verschuldete Unfälle. Für gesundheitliche Schäden durch unsachgemäße Gerätebenutzung wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Schäden, die der Teilnehmer an der flow Yogaschule Quickbornverursacht, sind vom Teilnehmer zu ersetzen. Bei Ausfall des Trainingsbetriebes aus Gründen, die die flow Yogaschule Quickbornnicht zu vertreten hat, besteht kein über die Beitragsrückzahlung hinausgehender Anspruch auf Ersatzstunden oder Schadenersatz. In allen Fällen, in denen die flow Yogaschule Quickbornabweichend von den vorstehenden Bedingungen aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Anspruchsgrundlagen -  auch aus unerlaubter Handlung - zum Schadenersatz verpflichtet ist, haftet es nur so weit, wie die flow Yogaschule Quickbornoder ihren Mitarbeitern Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. 

8. Änderungen

Änderungen der genannten Termine sowie des Programm-/ Zeitablaufes bleiben vorbehalten., z.B. bei Erkrankung oder aber der Unmöglichkeit der Durchführung des Kurses am geplanten Veranstaltungsort. Bei zu geringer Teilnehmerzahl (weniger als 3 Personen) behält sich die flow Yogaschule Quickborndie ersatzlose Streichung von Veranstaltungen/Kursen vor. Die Teilnehmer werden bei Terminabsagen rechtzeitig informiert.

9. Datenschutz

Nach § 33 BDSG werden personenbezogene Daten zur internen Bearbeitung elektronisch gespeichert. Der Teilnehmer erteilt sein Einverständnis, seine Daten für diesen Zweck nutzen zu dürfen. Die flow Yogaschule Quickbornstellt sicher, dass keine Daten an Dritte weitergeleitet werden.

10. Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen ist das deutsche Recht anwendbar. Gerichtsstand ist der Sitz der flow Yogaschule Quickborn.

11. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der übrige Vertrag trotz Teilnichtigkeit gültig.                       

Stand März 2019